Kapitel 7: Zwiespalt

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Kapitel 7: Zwiespalt

Beitrag von Arashi Eispfote am Sa Okt 07, 2017 10:11 pm

Kapitel 7: "Zwiespalt"

von Rekdan

Hmpf" schnaubte der Orc aus. Er saß im Hinterland auf einem kleinen Hügel zwischen den Bäumen. "Das kann interessant werden. Eigentlich ist diese... Gruppe gar nicht so verkehrt. Der Troll ist ein wenig sonderbar. Aber ich mag ihn. Irgendwie. Tsuneyasu und ich haben schon einmal Seite an Seite gekämpft. Er genießt meinen Respekt. Auch Arashi ist irgendwie... sie versucht die Gruppe zusammen zu halten. Scheint das Herz am rechten Fleck zu haben. Die Novizin von Arashi ist noch etwas grün hinter den Ohren. Unwissend. Lernend. Aber die Sin'dorei und der Goblin... hmm..." Rekdan lässt sich auf den Rücken fallen. Er schaut zwischen den Kronen der Bäume durch und begutachtet die Wolken, welche am blauen Himmel vorbei ziehen "... hmm, ich denke, die beiden riechen nach Ärger. Sture Elfe, garstiger Goblin."

Der Wind wehr sachte im Hinterland. Ab und zu hört man einen Greifen kreischen, Wölfe heulen oder die Trommeln der Trolle. Nur von den Wildhämmern hat er noch nichts gesehen. Gut so, dachte sich der Orc. Er wollte es meiden den Greifenreitern über den Weg zu laufen, während die Gruppe durch das Hinterland gen Pestländer reist. "Arashi kann sagen was sie will. Freundschaften hören irgendwann ab einem gewissen Zeitpunkt auf. Da ist es egal, ob einer ihr pandarischer Freunde zu den Wildhämmern eine gute Beziehung pflegt oder nicht. Diese Zwerge haben dem Hochkönig der Allianz die Treue geschworen, sind ihm loyal gegenüber. Trolle, Goblins, Blutelfen und Orcs auf ihrem Land werden sie nicht tolerieren. Die Welt ist nicht so....friedlich. Freundlich. Wir sind hier nicht auf ihrer wandernden Insel. Man sah es in den letzten Jahren mehrmals. Egal ob es die Verlassenen waren, welche die Seuchen an den Toren der Eiskronenzitadelle frei ließen, auf ihre eigenen Leute. Oder Garrosh. Welcher wahnsinnig wurde. Egal ob Allianz oder Horde. Es gibt überall Verrat, Feindschaften, Intriegen. Man kann nur wenigen trauen. Wahre Freunde sind selten. Ich hoffe, sie wird nicht irgendwann ein böses Erwachen erleiden." Rekdan erhob sich, während er weiter seine Gedanken sortierte, innerlich mit sich selber sprach. So ging er erstmal wieder zurück in das Dorf der Bruchhauer.
avatar
Arashi Eispfote
Admin

Anzahl der Beiträge : 151
Anmeldedatum : 02.08.17
Alter : 24
Ort : Landkreis Nordsachsen - winziges Dorf #idyllisch

http://pfad-des-feuers.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten