Samur Braunhuf

Nach unten

Samur Braunhuf

Beitrag von Samur am Di Jan 30, 2018 1:24 pm

Das Meer schimmerte kristallklar an diesem Abend. Ruhig und sanft tanzten kleine Wellen auf und ab. Fast so, als würden sie ein großes Fest feiern und alle tanzten ausgelassen miteinander. Nur ab und zu schienen es mehrere kleine Wellen zu übertreiben und fanden das ende des Tanzes am kleinen Strand von Ratschet.  Die anderen jedoch tanzten weiter. Das Rauschen dass das Wasser dabei verursachte war so beruhigend, dass die Eule die am ende des Stegs saß, die Augen zu vielen ...



Diese Hitze ... Diese verfluchte Hitze ...

Der Taure hielt es nicht mehr aus. Er sah sich selbst. Wie schon so oft in den letzten Tagen und Nächten. Umringt von alles verzehrenden Flammen. Samur wusste nicht wo er war, weshalb er dort war, nur das es kein entkommen gab. Doch wie immer gab er nicht auf. Suchte nach einem Ausweg aus diesem Flammenmeer. Doch es gab keinen. Egal wie schnell er rannte. Diese Hitze, dieses alles verschlingende Feuer holte ihn immer wieder ein.

Und dann waren sie wieder da. Diese Schreie diese entsetzlichen Schreie. Es klang fürchterlich . . .

Es gab keinen Ausweg, für niemanden ...

Feuer, überall nur Feuer ...



Aufgeschreckt von seinem immer wiederkehrenden Alptraum, flatterte Samur wie wild in der Luft umher. Er brauchte einen kleinen Moment um zu realisieren, das er wieder in der Wirklichkeit angelangt war.

Er steuerte langsam den Steg an und begann sich zu verwandeln. Samurs Eulengestalt nahm einen blauen schimmer an. Langsam verzog sie der ganze Körper der Eule. Aus Krallen wurden Hufe und Beine. Aus Flügeln Arme und Hände ... Aus Federn Fell. Am Rande des Steges kniend, kam der ganze Taure zum Vorschein.




Ein zweimal musste Samur noch kräftig durchatmen bevor er wieder ganz der alte war. Langsam richtete sich sein Blick auf sein eigenes Spiegelbild im Wasser. Er wusste jeder der ihn kannte, würde ihn nicht wieder erkennen. Obwohl er eigentlich in der Blühte seiner Jahre war, wirkte der ausgewachsene Taure alt. Seine Augen trüb und müde. Sein sonst so helles braunes Fell, dunkel und fast schon ausgebleicht.

Samur machte Argus dafür verantwortlich. Doch war es das wirklich? Waren es die Kämpfe? Die Angst? Vielleicht ...
Und dieser Alptraum?!

Bevor der Taure den Gedanken zu Ende bringen konnte, ertönte eine helle fast schon fiebsige Stimme hinter ihm. Gleichzeitig klang sie jedoch auch krächzend und irgendwie abwertend.

"Hey großer ... " krächzte der Goblin. "Willste weiter Löcher in die Luft starren oder endlich dein Zimmer sehen?! Ich hab schließlich nicht ewig Zeit. Zeit ist Geld!"  Es war Wiley. Der Gastwirt der Taverne in Ratschet.

Seufzend erhob sich Samur und ohne sich dem Goblin zu zuwenden antwortete er mit seiner tiefen rauen Stimme: " Gebt mir noch einen Moment."

Wiley schien die Antwort nicht wirklich zu gefallen. Laut fluchend hörte Samur den kleinen Goblin weg stapfen.  

Der Taure war nie ein wahrer Freund der Goblins. Doch sie gehörten nun mal zum Gleichgewicht der Erdenmutter wie alles andere auch.
Auf den Weg nach Mulgore, nach ... Hause - dachte sich Samur, lag nunmal Ratschet am nähsten um zu nächtigen.  

Ein letztes mal schweifte sein Blick auf die Ferne und das Meer. Auf die immer noch tanzenden Wellen. Doch sein Alptraum lies ihn nicht los. Was wollten die Ahnen ihn damit sagen? Der Taure verweilte einen Moment, bevor er sich aufmachte den immer noch fluchenden Goblin einzuholen.




OOC:

Ich grüße euch. Mein Name ist Sami im RL und hiermit würde ich mich gerne bei Euch und eurer Gilde bewerben.

Womit fange ich am besten an?

Ich persönlich finde es immer sehr schön, wenn man den Menschen hinter den PC etwas besser kennen lernt. Deswegen mache ich das auch gerne. Hier mal ein paar Eckdaten zu meiner Wenigkeit Laughing

Meinen Namen kennt ihr ja nun bereits. Ich komme aus dem südlichsten Bundesland dieser Republik, Bayern. Bin 28 Jahre alt und Familienvater in 2 jähriger Elternzeit. Ja bei uns läuft es etwas anders rum Rolling Eyes .



Und so sieht der Kerl hinter dem PC aus.




Was suche ich denn genau?

Ich bin auf der Suche nach einer familiären Gilde, die das ganze Spiel WOW als Hobby und nicht als Beruf sieht.
Leute mit denen man Spaß haben kann zusammen. Früher war ich im "Das Siegel" nach meiner Pause war dort leide rnur kaum noch jemand zu dem ich wirklich Bezug hatte Sad. Durch das Forum bin ich dann auf euch aufmerksam geworden. Habe mir alles durchgelesen und mir gedacht, hey das passt ja wie die Faust aufs Auge  Razz .

Spaß und Rollenspiel stehen für mich an erster Stelle. Aber ich möchte auch die anderen Aspekte eines Spiels ausnutzen und das wenn möglich teilweise erfolgreich.

PVE und PVP betreibe ich also auch sehr gerne.



Was kann ich bieten?

Erstens mal einen lebensfreudigen Menschen Very Happy, der für fast alles zu haben ist.

Ingame biete ich Erfahrung. Ich spiele seit Classic. Nur zu WOD habe ich wirklich mal eine lange Pause eingelegt. Bis jetzt quasi. Vor ca 1 Monat habe ich wieder begonnen aktiv zu spielen. Ich möchte mich mit dem neuen Addon in Aussicht, auch Hauptsächlich nur noch auf meinen neuen Main Samur (Balance Druide) versteifen.

GS technnisch bringe ich für den Raid oder PVP vlt. noch nicht so viel mit (922). Aber ich bin dran Laughing .



Ich glaube jetzt wisst ihr mehr über mich als so manch anderer Wink.
Hoffentlich sieht man sich bald und bis dahin verabschiede ich mich mal.


Möge die Erdenmutter euren Weg leiten!

Samur
Gast


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten