Bewerbung - Lu-Chira [Angenommen]

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Bewerbung - Lu-Chira [Angenommen]

Beitrag von Vizelja am So Sep 17, 2017 4:07 pm

Name des Charakters:
Lu-Chira

Grundlegendes Konzept:
Lu-Chira ist ein Pandare, die von der Wandernden Inseln weggesegelt ist. Allerdings verlief nicht alles nach Plan, sodass sie mehr über die Hordevölker lernte, als sie am Anfang vorhatte.

IC - Bewerbung:
Die Wellen schlugen gegen das Holz des Schiffes und brachten es leicht zum Wanken. Mittlerweile gewöhnte sich die Magierin daran und stand an der Rehling, den Blick auf das weite Blau gerichtet.  Sie fühlte wie ihre Hände anfingen zu kribbeln und griff ihren Zauberstab fester. Eine warme Pranke legte sich auf ihre Schulter und sie drehte sich um. "Willst du nicht für uns ein paar deiner Muffins machen, Lu?", sagte der Pandare mit seinem warmen Lächeln. Sie lächelte erleichtert und nickte eifrig. Ihr Vater kannte sie gut. Worte, in einer alten Sprache verließen ihren Mund, gefolgt von seltsamen Gesten ihrer Hand. Nach einer Weile erschien ein großer Teller auf dem sich nach und nach Schokomuffins manifestierten. Ein Teil der Mannschaft machte sich gleich auf, um von ihnen zu naschen. "Mmm! Köstlich wie immer, Lu!" sagte einer der Männer. Sie lächelte und verneigte sich bei den Preisungen. Ihre Hände zitterten jedoch etwas, sodass sie ihren Stab wieder mit beiden fest umschloss. Statt sich nun selbst einen Muffin zu nehmen, drehte sie sich wieder zum Meer. Ihr stockte der Atem und sie riss ihre Augen auf.

"Krasch!" Ein riesiger, teufelsgrüner Meteor landete direkt vor dem Schiff. Für einen Moment brach Panik aus und die Pandaren ringten sich nach halt auf dem schwankenden Segler. Wasser fiel in schweren Tropfen wie Regen auf das Deck. Lu-Chira hielt sich mit aller Kraft fest und zog sich nach oben. Mit Schrecken stellte sie fest, dass die Strömung sie mit dem Meteor ins Meer ziehen könnte. Keine Sekunde später, brach eine riesige Faust aus dem Strudel und stürzte mit einem gewaltigen Krach in das Holz neben ihr ein. Ein paar der Passagiere wurden einfach mit der Faust runtergerissen, während das Schiff in zwei Teile zerbrach. "Kommt zu mir!", donnerte es vom Bug des Schiffes. Lu-Chiras Vater stand da und fing an, fremde Worte zu sprechen. Der junge Pandare brauchte erstmal eine Weile, bis sie verstand was er vorhatte. Sie nickte und zog sich an der Rehling entlang. Dennoch wagte sie einen Blick nach hinten. Ein grünes Glühen schimmerte unter der Oberfläche des Meeres, gefolgt von einem brummenden Röhren. Auf der anderen Seite des Schiffes machte ein anderer Magier die Sprache und Bewegungen ihres Vaters nach. Sie zog sich schneller hoch doch wurde immer wieder durch das rutschige Holz gebremst. Verzweifelt streckte sie eine Pfote aus und sprach eine Formel. Ein Dünner Hauch aus Arkaner Magie verließ ihre Finger und glitt zu ihrem Vater, um ihn einen Teil ihrer Energie zu geben. Dann, ein Blitz, der das ganze Schiff einhüllte.

Lu-Chira machte die Augen auf und sah die Küste, nur ein paar hundert Schritt weg. Bevor sie sich jedoch freuen konnte, schlug sie mit dem Bauch auf dem Wasser auf. So hart, dass es ihr die Luft aus den Lungen drückte. Sie sank. Panisch schlug sie im Wasser hin und her und schnappte nach Luft, doch atmete nur Wasser. Das letzte was sie sah, waren andere Pandaren, die um ihr Leben schwammen und sie wohl gar nicht bemerkten. Ein stummer Schrei nach Hilfe verließ ihre Lippen bevor ihr langsam schwarz vor Augen wurde und mit ausgestreckter Pfote Richtung Meeresboden sank...

Was erwartet ihr von unserer Gemeinschaft?:
Einen guten Ausgleich von RP und PvE :>

Vizelja

Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 20.08.17

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten