Tsuneyasu: Das Leben des Mönchs

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Tsuneyasu: Das Leben des Mönchs

Beitrag von Tsuneyasu am So Aug 13, 2017 11:17 pm

Die Geschichte des jungen Mönchs beginnt auf dem Rücken der berühmten wandernden Insel Shen-zin Su. Eine Schildkröte, die die Gewässer von Azeroth durchquert. Scheinbar ohne ein Ziel zu haben.

Schon seid vielen Monden und Sonnen leben Tiere wie Tiger, oder Shed-Ling auf ihrem Rücken. Doch auch ein Teil des Volkes, dass sich Pandaren nennt, hat ihren Weg auf Shen-zin Su gefunden. So auch die Familie Nebelpranke. Es ist nicht viel bekannt über diese Familie. Ausser, die Nebelschanke. Eine kleine Gaststätte im Dörfchen Morgenhauch. Sie boten alles an. Spezialitäten des Hauses, wie Tigerspieße ,oder auch das berühmte Nebelbräu.

Tsuneyasu, der jüngste der Nebelpranken, lernte früh Disziplin zu üben. Er half wo er konnte. Schon früh in seiner Kindheit schlich er sich oft weg, um den Mönchen im Tempel der fünf Sonnenaufgänge zu beobachten. Er imitierte ihre Bewegungen, übte sich im Meditieren und versuchte sich am Stabkampf. Eine Disziplin, die ihm bis heute manch Sorgenfalte auf die Stirn bringt.

Eines Tages achtete er zu wenig auf seine Deckung und rutschte einen kleinen Abhang herunter. Direkt vor den Füßen eines Mönches. Sein Blick war streng, doch strahlte er eine sonderbare Wärme aus, die Tsuneyasu bis dato unbekannt war. Der kleine Junge brach aus sich heraus. Wollte alles wissen. Selbst ins Kloster eintreten um so zu werden, wie all die anderen Mönche, die er schon so lange beobachtete.

An diesem Abend schwor sich das Kind, dass es eines Tages so weit ist. Eines Tages sollte er ein Mönch sein. Shen-zin Su beschützen vor allen Gefahren. Auch wenn es keine gibt. Wer sollte auf diesen Meeren schon sein Unwesen treiben. Jahrzehnte lang ist nichts passiert. Nichts, dass so aufregend war, dass es sich zum Erzählen lohnt.

Einige Wochen vergingen. Erneut steht er davor. Die Tore des Tempels. Diesmal ist er nicht zum heimlichen Beobachten da. Dies ist sein Eintrit in den Orden....

Doch dies ist eine andere Geschichte, die schon bald erzählt werden will.
avatar
Tsuneyasu

Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 13.08.17
Alter : 28
Ort : Leipzig

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten